Kosmetik & Pflege, Niyok, Zahncreme

Niyok Zahncreme aus Kokosöl

Heute stelle ich euch die Niyok Zahncreme aus Kokosöl vor.

Auf einen Blick

× Zahncreme
× 75 ml
× Cosmos Natural zertifiziert
× Mit Bio-Kokosöl und Xylit
× Ohne Fluorid, künstliche Aromen, PEGs, Parabene, SLS
× Plastikfreie Verpackung aus Kreide und Polyethylen
× Vegan
× Tierversuchsfrei
× Duftrichtungen: “Blutorange & Basilikum” und “Zitronengras & Ingwer”
× Preis (3er Set): 11,97€

Meine Meinung

Die Zahncremes aus Kokosöl vom Berliner Naturkosmetikhersteller Niyok sind vegan, wirken antibakteriell und entzündungshemmend, beugen Karies, Plaque und Zahnstein vor, haben eine cremige und leicht schäumende Textur und enthalten Bio-Kokosöl, Xylit und besonders milde Abrasive aus Kreide. Außerdem enthalten sie keine schädlichen Inhaltsstoffe wie Fluorid, künstliche Aromen, PEGs, Parabene oder SLS. Die Niyok Zahncreme ist in drei verschiedenen Sorten erhältlich: “Blutorange & Basilikum”, “Zitronengras & Ingwer” und “Pfefferminze & Zitrone”. Die Zahncremetuben wurden nicht aus Plastik sondern aus natürlichen, mineralischen Quellen wie Kreide (50%) und Polyethylen (50%) hergestellt. Ich durfte die zwei Sorten “Blutorange & Basilikum” und “Zitronengras & Ingwer” testen.

Niyok Zahncreme Blutorange & Basilikum
Inhaltsstoffe (INCI): Cocos Nucifera Oil, Aqua, Xylitol, Glycerin, Calcium Carbonate, Caprylic / Capric Triglyceride, Cellulose Gum, Citrus Aurantium Dulcis Peel Extract, Limonene, Ocimum Basilicum Herb Oil, Sodium Coco-Sulfate, Linalool

Gleich vorweg: die schicke, rote Tube würde mir auch im Laden sofort ins Augen springen. Anschließend würde ich einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen. Besonders toll bei Niyok – eine verständliche Erklärung aller Inhaltsstoffe und warum sie in der Zahnpasta enthalten sind. Das habe ich sonst, selbst bei anderen Naturkosmetikherstellern, noch nie gesehen. Wenn man nich vom Fach ist, sagen einem die meisten Inhaltsstoffe auch nichts, daher finde ich es gut, dass man bei Niyok Wert auf Transparenz legt.

Nun zur Zahncreme Blutorange & Basilikum. Die Farbe der Zahncreme ist gelb und die Konsistenz fest. Fester als bei anderen Zahncremes, wahrscheinlich liegt das am enthaltenen Kokosöl. Der Geschmack der Zahnpasta ist, wie der Name schon sagt, Blutorange und Basilikum. Ein sehr angenehmer und natürlicher Geschmack. Während des Zähneputzens wird die Konsistenz dann sehr flüssig.

Niyok Zahncreme Zitronengras & Ingwer
Inhaltsstoffe (INCI): Cocos Nucifera Oil, Aqua, Glycerin, Xylitol, Calcium Carbonate, Caprylic / Capric Triglyceride, Cellulose Gum, Sodium Coco-Sulfate, Citral, Zingiber Officinale Root Oil, Cymbopogon Schoenanthus Oil, Geraniol, Limonene, Linalool

Die Farbe der Zitronengras & Ingwer Zahncreme ist weiß und die Konsistenz fest. Fester als bei anderen Zahncremes, wahrscheinlich liegt das am enthaltenen Kokosöl. Der Geschmack der Zahnpasta ist, wie der Name schon sagt, Zitronengras und Ingwer. Ich muss sagen, die Zahncreme schmeckt wie frischer Zitronenkuchen! 😀 Ein sehr “leckerer” und angenehmer Geschmack. Während des Zähneputzens wird die Konsistenz sehr flüssig.

Neben diesen beiden Sorten gibt es auch noch die etwas klassischere Sorte “Pfefferminze & Zitrone”.

Was die Zahnpflege betrifft konnte ich weder eine Verbesserung noch eine Verschlechterung feststellen. Meine Standardzahnpasta ist die 5in1 Zahncreme Nanaminze von Alverde. Was für mich aber ganz klar für Niyok spricht: die natürlichen und hochwertigen Inhaltsstoffe und der Verzicht auf jegliche Schadstoffe. Die außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen und Transparenz bei den Inhaltsstoffen.

PR-Sample: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Niyok. Die Zahncremes wurde mir zum Ausprobieren kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply